Ausgetanzt

Heute ist schon der letzte WM-Tag in Frankfurt, das Viertelfinale Brasilien-Frankreich steht an.
Ich hatte mich nicht unbedingt gefreut, dass Brasilien nach Frankfurt kommt, hatten wir sie doch schon im Endspiel des Confed-Cups gesehen und ging mir dort auch schon die "Heldenverehrung" macher Fans und das "wir sind die besten der Welt und deswegen tanzen wir auch durch die Mixed-Zone anstatt Interviews zu geben" Gehabe der Spieler irgendwie auf die Nerven.

Auf Frankreich hatte ich ja vor der WM auch nicht mehr gesetzt, sondern mich in den Chor der "Alte-Männer-Unkenrufer" eigereiht, nach dem Spiel gegen Spanien musste ich aber feststellen, dass Zidane richitg gut in Form ist und die gesamte französische Mannschaft sehr überzeugend spielte.

Also auf zur Neuauflage des WM-Endspiels von 1998.
Nachmittags besuchte ich nochmal die Frankfurter Fanmeile, wo bei strahlendem Sonnenschein wie immer alle Fans unheimlich gut gelaunt waren, und machte mich dann auf ins Stadion

Zum Spiel selbst ist ja eigentlich schon alles gesagt. Vor dem Spiel war ich der Meinung, bei der WM ginge es live im Stadion weniger um das Spiel an sich als um die fantastische Stimmung drumherum und das zusammentreffen mit Leuten aus aller Welt, aber heute Abend wurde ich eines besseren belehrt!
Die Franzosen machten ein super Spiel, den Brasilanern fiel nichts ein, endlich war es mal richitg spannend, das Spiel zu verfolgen, und nach 90 Minuten hiess es tatsächlich 1:0 für Frankreich.
Von den brasilianischen Fans bekam man während des Spiels übrigens so gut wie nichts mit, obwohl sie bestimmt 2/3 der Zuschauer ausmachten, hörte man nur "allez les bleues", und es sah so aus, als wären im Stadion unheimlich viele leere gelbe Sitze, die man aber bei genauem hinsehen als wie erstarrt dasitzende Brasilienfans identifizieren konnte.

Nach dem Spiel mischten wir uns unter die Franzosen, hatte ich mir doch fest vorgenommen, mein Volunteer-Hemdchen gegen ein Trikot zu tauschen, was mir auch gelang, und auf einmal wurde überall fröhlich getauscht und "alles les bleues" gegröhlt und sich mit neuen Freunden umarmt, und so nahm der Abend, der ja unser letzter im WM-Stadion Frankfurt war, seinen feucht-fröhlichen Verlauf. Irgendwann gingen die Stadionlichter aus, aber die Party war noch lange nicht vorbei.

Die Brasilianer gaben diesmal in der Mixed Zone übrigens bereitwillig Interviews. Aber fast niemand wollte sie hören.

bild1bild2bild3bild4bild5
bild6bild7bild8bild9bild10
bild11bild12bild13bild14bild15
bild16bild17bild18bild19bild20