Ich muss mich wundern!

Das Tagebuch des Horst H.

23.06.02

Also, damit hätt ich ja jetzt wirklich nicht gerechnet.Wir gegen
Südkorea im Halbfinale. Da sind die Asiaten ja viel weiter gekommen, als ich dachte. Aber ich weiss ja nicht, ob das mit rechten Dingen zuging? Erst gegen Italien, da hab ich noch gedacht, na gut, die Italiener haben ein bischen Pech, aber warum stellen die sich auch nur hinten rein und machen nicht noch ein Tor. Aber gestern gegen Spanien, das war meiner Meinung nach ganz klar ein Golden Goal für Spanien, und das find ich ja schon komisch, wenn zwei mal hintereinander so Fehlentscheidungen kommen für Korea. Ich mach mir ja ein bischen Sorgen, was da am Dienstag passieren kann. Da hoffe ich mal, dass wir einen vernünftigen Schiedsrichter bekommen fürs Halbfinale, denn spielerisch brauchen wir uns vor Korea ja nicht besonders fürchten, obwohl, schnell sind sie ja.Vielleicht pfeift ja der Collina, haha, der ist dann bestimmt eher für uns.


Das Spiel gegen USA vergess ich am besten gleich wieder, das war ja
nicht so toll gespielt, aber egal, hauptsache wir sind weiter, vom schön spielen allein ist noch keiner Weltmeister geworden. Ich finde auch nicht, dass man jetzt über Rudis Jungs so herziehen soll wier der Herr Beckenbauer das tut. Sagt der doch, ausser Kahn kann man die alle in einen Sack stecken und draufhauen, da trifft man immer den richtigen. Ich dachte eigentlich, das ist so ein Frauenspruch, die Anita sagt das immer, wenn sie sich ärgert, nur eben mit Männern. Jedenfalls richtig blöd, sowas zu sagen, die Jungs hängen sich doch richtig rein da unten in Asien. Und wenn man bedenkt, wie weit die schon gekommen sind, obwohl doch der Deisler und der Nowotny garnicht nicht dabei sind. Und wer alles raus ist und
angeblich schön gespielt hat, wie Schweden oder England oder so.
Aber das interessanteste an dem Spiel gegen die Amis war, dass Heike auch da war.


Ich frag mich inzwischen schon, ob die was von mir will. Mal abwarten. Diese Woche waren ja zwei spielfreie Tage, da wusste ich garnicht, was ich machen sollte, habe mich schon so ans Fussballgucken gewöhnt bei Gisela. Aber es war ja schön heiss, da bin ich dann ins Freibad gegangen. Man will ja auch mal was für seinen Körper tun, und ausserdem sind da immer jede Menge heisse Mädels, Wahnsinn, was da so rumläuft, und die knappsten Bikinis, mann, da weiss man ja garnicht, wo man hinsehn soll manchmal.

Anita war natürlich nicht mit, die nölt ja immer rum, das es ihr zu heiss ist draussen, dann sag ich, komm halt mit ins Schwimmbad, da kann man sich prima abkühlen, aber Schwimmbad findet sie auch blöd, wegen dem Chlor, und ausserdem findet sie sich zu dick und will deshalb keinen Bikini anziehen. Zu dick! Die Anita! Wenn ich sowas schon wieder höre. Die spinnt doch komplett. Aber da sage ich lieber nichts zu, was man da sagt, ist doch sowieso falsch. Und ich geh natürlich eh lieber allein ins Freibad. Sonst läufts ja ganz gut zwischen uns, ich geb mir auch Mühe und war sogar mit ihr beim Türken zum Essen. Und die Türken sind auch ins Halbfinale gekommen, wenn die gegen Brasilien gewinnen, dann spielen wir gegen die im
Endspiel, da wolln wir mal sehn, wer den Autokorso macht. Haha.

   

 

       

2002 by oj-online.com

last update: 23/06/02