Dr. Bizeps für F&T (22.8.2006)

Betreff: Die Roten auf dem \'Wird kein leichter sein\'-Weg nach oben .... so irgendwie ....

23.8.2006


Das von der Marketingabteilung neu herausgebrachte T-Shirt mit dem Aufdruck
"18.! 96" verkauft sich nur sehr sehr schleppend - da trifft es sich sehr
gut, dass künftig der Pfälzer Teufel in der Detailarbeit stecken soll und
man dann mit alpenländischer Präzision ganz nach vorne kommen möchte - dem
Vernehmen nach hat man auch schon bereits Kontakt mit einem Schweizer
Hörgeräteunternehmen, das gemeinhin als Meister der wundersamen
Leistungssteigerung gilt.


26.8.2006


Gegen die ohne Keeper Nicht angetretenen No-Names aus Aachen hagelt es nach
alter 96-Manier wieder ordentlich Tore, wobei die mit einem 3-3-4-System
strikt offensiv ausgerichtete Truppe diesmal mit 5 selbst erzielten Treffern
komplett auf Nummer sicher geht, um die marginalen Abstimmungsprobleme in
der Hintermannschaft in einer Art zu kompensieren, die den Verbleib der 3
Punkte in der Messestadt garantiert.
Aufgrund des exzellenten Torverhältnisses rückt man so schon wieder Richtung
einsilbiger Tabellenplatz und kann beruhigt in die Länderspielpause gehen,
wobei der eigentlich auf ein paar entspannte Tage vorbereitete Chefcoach
kopfschüttelnd hinnehmen muss, dass selbst Weltklassekicker wie Hanno " Den
gegnerischen Spielmacher decke ich so was von zu" Balitsch oder Frank "G is
mein zweiter Vorname" F. zum wiederholten Male nicht zur Nationalmannschaft
eingeladen werden und deshalb das Training bei den Roten ganz normal in
voller Mannstärke stattfindet.

31.8.2006


In Anbetracht der eigentlich komplett für Trainerabfindungen vorgesehenen 5
Mio. aus dem Mertesacker-Megadeal ist man so kurz vor Transferschluss
komplett unschlüssig und findet auch in der Kategorie "Abgehalfterte
Weltstars Mitte 30 für lau" keinen geeigneten Kandidaten - da auch die einst
legendäre Spielerdatenbank von Peter Neururer inzwischen weniger Namen
umfasst als das Handy-Adressbuch eines Neunjährigen, gilt das Kapitel
Neuverpflichtungen zunächst als abgeschlossen, bis - ja, bis ein wie immer
gut gelaunter Jaime plötzlich auf dem Trainingsgelände steht und mit ein
paar Balltricks aufwartet, bei denen selbst ein Zidane die Kontrolle über
sich und die Lederkugel verlieren würde - das großartigste Comeback seit
Christi Himmelfahrt verspricht also einen heißen Herbst und manch schöne
Bescherung ....