Lasst um Himmels Willen die Trikos an!

Das Tagebuch der Anita H.

09.06.02

Also der Horst macht mir ein bischen Sorgen in den letzten Tagen. Seit dem 1:1 gegen Irland isst er kaum noch und macht überhaupt einen lustlosen Eindruck. Und gestern hatten wir dann richtig Streit. Er hat mir regelrecht verboten, über Fußball zu reden!!! So ein Blödmann. Nur weil ich mich geärgert habe, dass Italien verloren hat gestern! Und das gegen ein Team, das karierte Clowns-Trikots trägt! Gott, die armen!!n Armer Francesco, armer Christian! Was gäbe ich drum, Euch trösten zu können! Ausserdem war das so ungerecht! Der hat sie doch nicht mehr alle gehabt, der Schiedsrichter, der hat den Italienern den Ausgleich nicht gegönnt!!! Das liegt natürlich nur daran, dass der Engländer, genau wie der deutsche Mann, so neidisch auf den Italiener ist, weil er eben besser aussieht, besser gekleidet ist, besser Fussball spielt und besser im Bett ist. Also, ehrlich gesagt, das letzte weiss ich nicht aus erster Hand. Aber ich glaube, da ist schon was dran. Wenn ich mir den Franco so angucke, ihr wisst schon, der aus der Pizzeria am Pennymarkt... Aber der ist ja verheiratet und mit italienischen Frauen legt man sich besser nicht an, hab ich gehört. Naja, und ich hab ja auch immer noch den Horst. Und im Bett läuft es ja auch immer noch ganz OK. Zumindest wenn Deutschland gewinnt. Im Moment läuft ja gar nichts. Da macht man sich eben schon mal Gedanken über Italiener.

Naja, und dann haben wir uns noch gestritten über die deutsche Mannschaft. Ich habe ihm gesagt, dass der Völler nicht gerade die besten Jungens ausgesucht hat, die uns bei der WM vertreten. Also, wenn zum Beispiel der Koreaner, der ja nicht viel über Deutschland weiss, jetzt so Kerle sieht wie den Jancker oder den Ziege, dann meint er am Ende noch, hier sehen alle so aus und dann kommt nie ein Ausländer nach Deutschland zum Urlaub. Aber vielleicht ist das ja auch beabsichtigt. Ich meine, da sind ja auch schliesslich immer die Länder aus der dritten Welt, die bei der WM mitmachen. Und wenn die sehen, dass der Deutsche hässlich und aggressiv ist und eine Glatze trägt oder einen komischen Irokesenkamm, dann traut er sich vielleicht gar nicht, einen Asylantrag zu stellen oder sogar noch für den BVB spielen zu wollen oder so. Das ist doch bei den anderen Ländern anders: Wenn der Horst sich ein Brasilien-Spiel anschaut und dann schwenkt die Kamera auf die Weiber in der brasilianischen Fankurve, dann schlägt er auf einmal vor, vielleicht doch mal nach Brasilien zu fahren in Urlaub. Naja, und mit Italien ist das doch das gleiche. Wenn der Jancker nach einem Tor gegen die armen Saudis sein Trikot auszieht, da denke ich mir, das muss doch nicht sein. Was denkt denn da die Welt? Wegen mir können die Italiener gerne ihre Trikots ausziehen, auch ohne Tore, denn davon gibts ja nicht viele bisher, und der Kameruner kann das auch tun, der hat ja auch einen schönen Körper, aber Carsten, nee, lass mal.

Naja. Ich gehe jetzt manchmal mittags mit ein paar Kollegen zum Fussballgucken zu Franco. Da essen wir Pizza und trinken Prosecco. Der Alfredo, das ist bestimmt ein Bruder oder ein Schwager oder so vom Franco, der hat mir neulich einen ausgegeben. Aber das war noch vor dem Spiel gestern. Da waren die noch besser gelaunt. Und der Micha, mein Chef, der hat mich schon gefragt, ob ich am Dienstag mit ihm Fussball gucke. Mal gucken, ich würd schon gerne, aber andererseits, ich glaube, der hat erst die Gabi gefragt, und ist erst danach zu mir gekommen, nachdem die Gabi abgesagt hat. Vielleicht lass ich ihn abblitzen. Mal sehn.

   

 

       

2002 by oj-online.com

last update: 01/06/02