Also echt..

Das Tagebuch der Anita H.

02.06.02

Also echt. Jetzt bin ich auch noch Schuld dran, dass der Horst das Argentinien Spiel verpasst hat. Was will ich denn lieber sehen? Horsts Gesicht um sieben, wenn ich ihn wecke, oder Horsts Gesicht um elf, wenn er das Spiel verpasst hat? Naja,er ist dann gleich gegangen und ist auch noch nicht zurück. Ich habe dann jedenfalls erst mal gemütlich gefrühstückt und im Morgenmantel fernsehn geguckt. Ist ja so heiss gewesen heute. Man muss ja immer draussen was unternehmen, damit die Freunde einem kein schlechtes Gewissen machen: "Was, Du bist zu Hause? Bei dem Wetter???". Außer bei der WM. Da ists egal. So richtig spannend war das Spiel ja dann auch nicht, ich habs ja nur geguckt wegen dem David Beckham. Der mit dem Spice-Girl, Ihr wisst schon. Und gestern war Sasha auf Sat 1, der macht jetzt auch was mit Fussball, ich glaub er singt drüber, und der hat jetzt die gleiche Frisur wie der David. Süß. Aber sopnst sahen eigentlich die Schweden besser aus. Da fiel es mir richtig schwer, mich zu entscheiden, für wen ich bin, aber das hat sich dann auch eh erübrigt nach dem Unentschieden. Der Kommentator hat dann noch was komisches gesagt, "Das 1:1 ist für Schweden das bessere Ergebnis" oder so. Ich dachte, bei einem Unentschieden stehts für beide gleich.

Danach bin ich noch alleine in die Stadt gegangen und habe mich in ein Straßenkaffee gesetzt. Ich hätte mir eine Zeitschrift mitnehmen sollen, aber so musste ich bei den Nebentischen mithören. Rechts saß ein junges Pärchen, die sich noch nicht lange kannten. Intellektuelle Erstsemester-Studenten. Es war so ein Treffen, das einem echten Date vorausgeht, ein Sonntagnachmittagkaffee-Date. Sie hat ständig geredet. Gebrabbelt wie ein Wasserfall. Es ging darum, dass es bei der Hitze besser ist, im Baggersee zu baden als in Freibädern wegen dem Chlor in den Bädern. Dabei hätte sie es belassen sollen, und es hätte sich vielleicht eine Verabredung zum gemeinsamen Baggerseebaden entwicxkeln können. Aber nein, sie macht weiter und beschreibt ihm den chlorigen Körpergeruch, der selbst nach mehrmaligem Duschen kleben bleibt und den daraus entstehenden Hautausschlägen. Ob es wohl zu einem zweiten Treffen kommen wird? Ich glaube nicht.

Ich habe dann lieber den Jungs links von mir zugehört. Da gings dann wieder um Fussball. Und dann glaub ich um meine Titten. Der eine hat jedenfalls immer draufgeguckt und mich sogar angelächelt. Ich hab dann gezahlt.

Vielleicht geh ich nächste Woche öfter mal alleine weg....

...>> und was war gestern?

...Horsts Sicht der Dinge

   

 

       

2002 by oj-online.com

last update: 02/06/02