Last-Minute-Sieg in Leverkusen

Ein Teil der F&T Teams hegt ja bekanntlich gewisse Sympathien für die Werkself aus Leverkusen, auch wenn das kaum jemand versteht. Der andere Teil des F&T Teams ist immerhin schon seit seiner Frankfurter Zeit Fan von Bernd Schneider. Am Sonntag war in Leverkusen Gladbach zu Gast, der nächste Gegner der Eintracht im spannenden Abstiegskampf, genug Gründe also, um sich -bei ungemütlichen Aussentemperaturen- mal wieder in das angenehm temperierte Stadion zu begeben.
Das Spiel war dann nicht sonderlich spannend, vielleicht steckte Leverkusen noch das UEFA-Pokalspiel vom Donnerstag in den Knochen, dafür hiel die Borussia aus Gladbach gut mit, die Teams schienen ungefähr gleich stark zu sein, obwohl Gladbach seit gefühlten 100 Jahren kein Auswärtsspiel mehr gewonnen hat.
Vielleicht fühlte sich die Mannschft angesichts der zahlreichen und lautstarken grünschwarzen Fans aber auch wie zu Hause.
Aber in der 93. Minute wurde die Hoffnung der Gladbacher auf wenigsten einen Punkt dann doch noch zerstört, Voronin erzielte das 1:0 Null für Leverkusen.
Und so eine Niederlage in letzter Sekunde gönnt man ja eigentlich nicht mal direkten Abstiegskampf-Konkurrenten.

Für mich wars trotzdem ein gelungener Nachmittag, konnte ich doch mal wieder 90 Minuten lang Bernd Schneiders Fussballkunst bewundern.

bild1bild2bild3bild4bild5
bild6bild7bild8bild9bild10
bild11bild12bild13bild14bild15
bild16bild17bild18bild19bild20
bild21bild22bild23bild24bild25
bild26bild27bild28bild29bild30